Auslastung auf 91,41 Prozent gestiegen

19. Juni 2009, 13:10
posten

Über 185.000 Besucher wurden gezählt - 13 Produktionen waren ausverkauft

Wien - Mit einer Gesamtbesucherzahl von 185.786 Zuschauern bilanzieren die am Samstag mit einer Doppelvorstellung von "Othello" zu Ende gehenden Wiener Festwochen 2009. Die Auslastung von 91,41 Prozent ist dabei etwas höher als im vergangenen Jahr (88,8 Prozent, 2007: 84,54 Prozent). Von den 39 Produktionen aus 27 Ländern mit 187 Vorstellungen waren 13 Stücke laut Angaben der Festwochen vollkommen ausverkauft, 23 Produktionen erreichten über 90 Prozent Auslastung. Die Eröffnung am Rathausplatz lockte 51.000 Besucher an, das Musikfest im Wiener Konzerthaus erreichte 65.305 Besucher.

Von den 48.148 angebotenen Karten wurden 44.010 ausgegeben, daneben fanden sich zahlreiche Neugierige bei Veranstaltungen bei freiem Eintritt ein: Neben der Eröffnung besuchten 20.100 Zuschauer die Veranstaltungen der Festwochen-Reihe "Into the City" (darunter 10.000 bei "Asia Village"), 1.500 kamen zu den Publikumsgesprächen, 1.200 zu den Werkeinführungen, bei den "jugendFREI"-Workshops waren 490 Interessierte dabei.

13 Produktionen - "H3", "Frankenstein-terv", "Der Prozess", "Schukschins Erzählungen", "Neva", "Karl Marx: Das Kapital, Erster Band", "Onkel Wanja", "Black Tie", "Der zerbrochne Krug", "Evridike'nin Cigligi", "Orfeus", "L'Effet de Serge" und "Othello" - waren zu hundert Prozent ausgelastet. (APA)

 

 

Share if you care.