SPÖ für Wiedereinführung der Hausmeister

19. Juni 2009, 11:50
94 Postings

Die Sozialdemokraten wollen sich des Themas bei der Gemeinderatswahl im kommenden Jahr annehmen

Wien - Geht es nach der Wiener SPÖ, könnten die Hausmeister in den Gemeindebauten eine Renaissance erleben: Laut einem Bericht von orf.at planen die Sozialdemokraten über Arbeits- und Sozialminister Rudolf Hundstorfer (SPÖ) ein entsprechendes Bundesgesetz für einen "Hausmeister neu" zu schaffen. Die SPÖ plane sich des Themas im Rahmen des Wahlkampfs für die Gemeinderatswahl 2010 anzunehmen.

Wiens Bürgermeister Michael Häupl (SPÖ) will den Hausmeistern laut dem Bericht ein neues, zeitgemäßes Profil verleihen. So soll der "Hausmeister neu" erste Ansprechperson und Mediator im Gemeindebau sein und fixe Anwesenheitstermine haben. Dienstwohnung werde es aber keine mehr geben.

Mieter für Hausmeister

Seitens der Bewohner dürfte es dafür Zuspruch geben. Eine Mieterbefragung im vergangenen Jänner lieferte ein eindeutiges Ergebnis, wonach diese wollen, dass die Hausordnung eingehalten wird und es Hausmeister gibt. Rund 500.000 Menschen leben in den Wiener Gemeindebauten.

Laut dem ORF-Bericht gibt es bereits Gespräche der SPÖ mit der ÖVP über eine Wiedereinführung des Hausmeisters. Zusammen mit der FPÖ hatte die ÖVP im Jahr 2000 den Hausmeister abgeschafft. (red)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Rund 500.000 Menschen leben in Wiens Gemeindebauten. Die SPÖ will den "Hausmeister neu" einführen.

Share if you care.