Weniger Wirtschafts-Schwarzseher

19. Juni 2009, 10:21
10 Postings

In den vergangenen Monaten nahm laut einer Umfrage die Zahl der Wirtschaftspessimisten ab

Linz - Während die Zahl der Wirtschaftspessimisten in Österreich in den vergangenen Monaten abgenommen hat, ist jene der Zweifler am Regierungskurs gestiegen. Das geht aus einer Umfrage des Linzer Meinungsforschungsinstituts "market" hervor, die am Freitag veröffentlicht wurde. Sie wurde am Mittwoch und Donnerstag dieser Woche bei 519 repräsentativ für die Bevölkerung ab 16 Jahren ausgewählten Personen online durchgeführt.

Während im Oktober 2008 noch 51 Prozent einen Abwärtstrend der Wirtschaft erwarteten und 30 Prozent angaben, dass sich auch ihre eigene finanzielle Situation weiter verschlechtern würde, waren es im Juni nur mehr 38 bzw. 23 Prozent. Davon, dass die Wirtschaftskrise keine persönliche Auswirkungen hat, sind 60 Prozent der Österreicher überzeugt. Im November war dieser Wert noch bei 69 Prozent gelegen.

Das Vertrauen, dass die Bundesregierung die richtigen Maßnahmen setzt, ist gesunken: Im Jänner war noch jeder Zweite vom Krisenmanagement überzeugt, fünf Monate später sind es nur mehr 31 Prozent. 44 Prozent der Österreicher glauben nicht, dass die Regierung die Krise effektiv bekämpft. Zu Jahresbeginn war dieser Wert bei 28 Prozent gelegen. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.