Philadelphia-Fed-Index steigt

18. Juni 2009, 17:00
posten

Höchster Stand seit September 2008

New York - Die Geschäfte im Verarbeitenden Gewerbe in einer Schlüsselregion der US-Wirtschaft laufen im Juni weit besser als erwartet. Der Konjunkturindex der Federal Reserve Bank von Philadelphia stieg auf minus 2,2 von minus 22,6 Punkten im Mai, wie die regionale Notenbank am Donnerstag mitteilte. Dies ist der höchste Stand seit September 2008, als mit dem Zusammenbruch des Investmenthauses Lehman Brothers die weltweite Finanzkrise eskalierte. Das Barometer bleibt damit knapp unter der Null-Linie und signalisiert eine weiter nachlassende Geschäftstätigkeit. Von Reuters befragte Volkswirte hatten nur mit einem Anstieg auf minus 17 Punkte gerechnet.

Die Daten für das Verarbeitende Gewerbe der mittleren Ostküste gelten als Vorläufer für die Entwicklung der gesamten US-Industrie. Auch im US-Bundesstaat New York hatte sich der Abschwung der Industrietätigkeit überraschend stark abgebremst. (Reuters)

 

 

Share if you care.