"Das ökologische Kinderzimmer"

18. Juni 2009, 16:16
1 Posting

"die umweltberatung" präsentiert praktische Tipps rund um das gesunde Großwerden

Wenn kleine Kinder im Haus sind, steigt das Interesse an Gesundheits- und Umweltthemen. Die neue Broschüre "Das ökologische Kinderzimmer - Ein gesundes Nest für unsere Kleinen" beinhaltet Tipps, wie ein gesundes Umfeld für Kinder geschaffen werden kann.

Die 72 Seiten umfassende Broschüre gibt praktische Tipps - von der Möbelauswahl über Reinigung und Körperpflege bis hin zum Spielzeug. Eine Übersicht der häufigsten Schadstoffe in Innenräumen und die Darstellung der wichtigsten Gütesiegel ergänzen die Informationen.

Kinder sind empfindlicher

Kinder kommen beim Krabbeln unweigerlich mit Hausstaub in Kontakt, in dem sich Schadstoffe anreichern. Im Stoffwechsel der Kinder ist der Grundumsatz höher, weil sie sich im Wachstum befinden. "Das macht Kinder gegenüber den Schadstoffen in ihrer Umgebung empfindlicher. Häufige Schadstoffe sind zum Beispiel flüchtige organische Verbindungen aus Farben, Lacken und Klebern", erklärt Hans-Peter Hutter von den "ÄrztInnen für eine gesunde Umwelt". "Auch elektromagnetische Strahlung, die zum Beispiel durch den Betrieb elektrischer Geräte und durch Mobilfunk entsteht, sollte im Kinderzimmer so gering wie möglich gehalten werden."

Ökologische Baustoffe und richtiges Lüften sind ebenfalls wichtige Faktoren, die zu einer gesunden Raumluft beitragen. Beim Ausmalen sollten Wandfarben mit natürlichen Inhaltsstoffen wie zum Beispiel rein mineralische Kalk- oder Silikatfarben verwendet werden. Lüften während und nach dem Ausmalen und der Verzicht auf Kleber für den Fußboden sei ebenfalls empfehlenswert. (red, derStandard.at)

Share if you care.