Paszek mit Schmerzen ins Tennis-Mekka

18. Juni 2009, 14:52
3 Postings

Vorarlbergerin will das Grand-Slam-Turnier gehandicapt bestreiten

Wien - Die in den vergangenen Wochen von Rücken-bzw. Bandscheiben-Problemen gehandicapte Tamira Paszek wird am Freitag ins Flugzeug Richtung England klettern und möchte das Tennis-Grand-Slam-Turnier in Wimbledon bestreiten. Die 18-Jährige hat am Donnerstag eine einstündige Behandlung bei Mohamed Khalifa absolviert, bereits vergangene Woche war die Vorarlbergerin zu Gast beim "Wunderheiler" gewesen.

Paszek ist laut Angaben des österreichischen Tennisverbands nicht ganz schmerzfrei, sie geht aber davon aus, dass sie den Rasen-Klassiker in Angriff nehmen kann. Die Vorbereitung auf Wimbledon war natürlich alles andere als ideal, aufgrund der Probleme im Bereich des vierten und fünften Lendenwirbels hatte Paszek ihre Turnierstarts in Birmingham und Eastbourne absagen müssen, sie hat daher vor Wimbledon kein einziges Rasenmatch absolviert.

Für Donnerstagnachmittag hatte auch Jürgen Melzer eine Behandlung bei Khalifa vereinbart. Melzer hatte zuletzt über starke Rückenschmerzen geklagt, will jedoch ebenfalls am Freitag Richtung Wimbledon abfliegen. (APA)

Share if you care.