Polizei startet Offensive gegen Maoisten

18. Juni 2009, 13:16
posten

Rebellen halten Kleinstadt und mehrere Dörfer besetzt

Neu Delhi - Indische Sicherheitskräfte haben am Donnerstag eine Offensive gegen maoistische Rebellen gestartet, die im Osten des Landes eine Kleinstadt und mehrere Dörfer besetzt halten. "Die Operation in der Region Lalgarh hat am Morgen begonnen", zitierte die Nachrichtenagentur PTI den Polizeichef des betroffenen Unionsstaates Westbengalen. Im Einsatz seien Landespolizisten sowie 500 Angehörige der paramilitärischen Bundespolizei. Ziel sei es, "Frieden und Normalität" wiederherzustellen, so der Polizeisprecher. Gleichzeitig werde jedoch versucht, das "Blutvergießen zu minimieren". Weitere Einzelheiten zu dem Polizeieinsatz waren zunächst nicht bekannt.

Zu Wochenbeginn hatten Rebellen und Hunderte Sympathisanten der Maoisten die Kontrolle über die westlich von Kolkata (Kalkutta) gelegene Region Lalgarh übernommen. Polizeistationen und Regierungsgebäude waren in Flammen aufgegangen. Nach Medienberichten fielen der Gewalt bisher sieben Mitglieder der in Westbengalen regierenden kommunistischen Partei (CPI-M) zum Opfer. Ein Sprecher der Maoisten hatte am Mittwoch "massiven Widerstand" angekündigt, sollten die Sicherheitskräfte "angreifen". (APA/dpa) 

 

Share if you care.