Terroristen töteten 19 Gendarmen

19. Juni 2009, 19:45
posten

Angriff auf einen Geleitschutz für chinesische Arbeiter

Algier - Bei einem Angriff auf einen Geleitschutz für chinesische Arbeiter haben islamistische Terroristen in Algerien 19 Gendarmen getötet. Der Konvoi sei am Mittwochabend bei Bordj Bou Arreridj etwa 130 Kilometer südöstlich von Algier überfallen worden, verlautete am Donnerstag aus Sicherheitskreise in Algier. Die Al Kaida im islamischen Maghreb (AQMI) hat bereits mehrfach ausländische Unternehmen in Algerien angegriffen.

Etwa 30 Gendarmen hatten in sechs Geländewagen die Chinesen begleitet, die am Bau einer Ost-West-Autobahn durch Algerien arbeiten. Die Angreifer hätten zunächst handgefertigte Bomben gezündet, berichteten Augenzeugen der arabischsprachigen Zeitung "Echourouk". Sie hätten dann mit automatischen Waffen auf die Soldaten gefeuert und den Leichen die Waffen abgenommen. Das Schicksal der chinesischen Arbeiter blieb unklar. Der chinesische Konzern CITIC-CRCC ist am Bau der Autobahn beteiligt. (APA/dpa)

 

Share if you care.