Bolt flitzte in Ostrau

17. Juni 2009, 22:24
1 Posting

Dreifacher Olympiasieger verfehlte im 100-m-Sprint seinen Weltrekord nur um acht Hundertstel - Drei Weltjahresbestleistungen

Ostrau - Usain Bolt hat zwei Monate vor der Leichtathletik-WM in Berlin in Ostrau seine gute Form erneut bestätigt. Der Weltrekordler aus Jamaika gewann beim Grand Prix in der tschechischen Stadt am Mittwoch über 100 Meter  in 9,77 Sekunden und blieb damit nur acht Hundertstel über seiner Bestmarke von Peking 2008.

Der um einen Hauch zu starke Rückenwind von 2,1 m/Sek. verhinderte jedoch eine offizielle Jahresweltbestzeit. Bolt degradierte den zweitplatzierten Briten Craig Pickering (10,08) und die sechs weiteren Konkurrenten wieder einmal zu Statisten.

Drei Tage nach dem Berliner ISTAF wartete auch das "Golden-Spike"-Meeting bei seiner 48. Auflage mit hervorragenden Leistungen auf. Drei Weltjahresbestleistungen krönten den hochkarätig besetzten GP: Olympiasieger Dayron Robles (Kuba) gewann die 110 Meter Hürden in 13,04 Sekunden. Seinem ein Jahr alten Weltrekord (12,87) will der 22-Jährige auf dem Weg zu den Weltmeisterschaften in Berlin (15. bis 23. August) noch näher kommen. Weltjahresbestzeit liefen auch Ex-Weltmeister Bershawn Jackson (USA) in 48,32 Sekunden über 400 Meter Hürden und die Kenianerin Meselech Melkamu über 5.000 Meter in 14:34,17 Minuten.

Die Olympia-Zweite Maria Abakumowa aus Russland gewann das Speerwerfen mit 66,89 Metern - allerdings nur mit der Minimal- Differenz von einem Zentimeter vor der Deutschen Christina Obergföll. Tschechiens Weltrekordlerin Barbora Spotakova (65,92) musste sich bei ihrem Heimspiel mit Platz drei begnügen. (APA/dpa)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Bei der 50-Meter-Marke schrieb Usain Bolt schnell noch ein paar Autogramme.

Share if you care.