Air Berlin droht Streik

17. Juni 2009, 19:36
7 Postings

96 Prozent der Flugbegleiter des Tochterkonzerns LTU sprechen sich für Arbeitsniederlegung aus, sollten die Tarif-Gespräche scheitern

Berlin - Beim Ferienflieger LTU drohen schnelle Streiks, wenn die anstehenden Tarifverhandlungen scheitern. In einer Urabstimmung sprachen sich 96,1 Prozent der bei Ver.di organisierten LTU-Flugbegleiter für Streiks aus, wie die Gewerkschaft am Mittwoch bekanntgab.

Arbeitskampfmaßnahmen seien aber aktuell nicht geplant. Vielmehr beteiligen sich die Arbeitnehmervertreter an den für Freitag angesetzten Verhandlungen mit der LTU. "Das Votum ist eindeutig. Ein Streik ist damit jederzeit möglich", hieß es.

Es geht um 1.500 Flugbegleiter von LTU, einer Tochter von Air Berlin. Laut Ver.di hat der Arbeitgeber mittlerweile ein Eckpunktepapier zum Schutz der LTU-Beschäftigten bei der Integration in Air Berlin unterzeichnet. Darin gehe es unter anderem um den Erhalt der bestehenden Gehaltstabellen über 2012 hinaus, um den Fortbestand der Altersversorgungsregelung der LTU und um den Schutz vor betriebsbedingten Kündigungen bis zum 31. Dezember 2010. Ver.di sprach von einem Schritt in die richtige Richtung. Allerdings sei man von einer Einigung im Tarifstreit noch weit entfernt. (APA/AP)

Share if you care.