Telecom Italia will Beteiligung in Argentinien verkaufen

17. Juni 2009, 18:44
posten

Zur Eindämmung der Verschuldung

Die Telecom Italia unternimmt eine Entschlackungskur, um ihre Verschuldung einzudämmen. Der Konzern will seinen 50-prozentigen Anteil an der argentinischen Gesellschaft Sofora Telecomunicaciones verkaufen, die Telecom Argentina kontrolliert, berichtete die Mailänder Wirtschaftszeitung "Milano e Finanza" am Mittwoch.

Interesse

Zwei Unternehmen sind angeblich am Sofora-Anteil interessiert: Die Gruppe Clarin und ein Konsortium um die argentinischen Magnaten Eduardo Eurnekian und Ernesto Fuzierrez. Mit dem Verkauf des Anteils wurde Credit Suisse beauftragt.

Telecom Italia plant auch den Verkauf der 100-prozentigen Tochter "Shared Service Center", eine im Dienstleistungsbereich für Telekom-Unternehmen aktive Firma. An der Übernahme ist laut "Milano e Finanza" die Gruppe IBM interessiert. (APA=

 

Share if you care.