Liechtenstein Life Assurance fasst in Österreich Fuß

17. Juni 2009, 17:16
posten

Versicherer startet mit fondsgebundenen Produkten

Die ersten Verträge mit Vertriebsorganisationen sind abgeschlossen, die ersten Kunden gewonnen. Jetzt läuft die Roadshow, und fortan will Michael Neubert mit seiner Liechtenstein Life Assurance einen fixen Platz am österreichischen Versicherungsmarkt einnehmen. Neubert baut seit April hierzulande seinen dritten Auslandsmarkt auf. Neben Liechtenstein bietet der Versicherer seine Produkte auch in Italien und der Schweiz an.

In Österreich stehen vorerst zwei fondsgebundene Lebensversicherungen zur Auswahl. "Wir bieten am hiesigen Markt die niedrigsten Abschlusskosten" , sagt Neubert zum Standard. Aber das soll nicht der einzige Vorteil zur Konkurrenz sein. Die Liechtenstein Life Assurance zeichne sich durch "flexible und transparente" Produkte aus. Und anders als bei anderen Häusern "bieten wir in Österreich keine Produkte nach liechtensteinischem Recht an, sondern passen unsere Versicherungen an das lokale Gesetz und die Steuergegebenheiten an" , hält Neubert fest.

Der Zeitpunkt für einen Einstieg in fondsgebundene Lebensversicherungen ist laut Neubert derzeit "ideal, weil viele Aktien durch die Krise stark verloren haben und es jetzt eine Erholung gibt" .

Wachsen will der Versicherer am "sehr wettbewerbsintensiven österreichischen Markt" langsam, aber nachhaltig. Neubert: "Wir setzen auf eine langfristige Beziehung zu unseren Kunden und nicht auf ein kurzfristig und dafür schnelles Geschäft." (bpf, DER STANDARD; Print-Ausgabe, 18.6.2009)

 

Share if you care.