Mexiko stellt archäologische Schätze ins Netz

17. Juni 2009, 09:37
posten

Nationales Anthropologisches Institut von Mexiko kündigt Zusammenarbeit mit Google an

Alle kulturellen und historischen Schätze Mexikos sollen künftig im Internet zu sehen sein. Das sieht ein Vertrag vor, den der Suchmaschinen-Betreiber Google mit dem Nationalen Anthropologischen Institut von Mexiko (INAH) unterzeichnet hat. Demnach sollen im Laufe der kommenden Jahre 227 archäologische Stätten und Museen in Mexiko auf die Video-Plattform YouTube gestellt werden.

"Wir stellen Mexiko auf die Karte"

Die Idee zu dem Projekt unter dem Namen "Wir stellen Mexiko auf die Karte" war entstanden, als während der Schweinegrippe-Epidemie Ende April alle Museen und archäologischen Stätten geschlossen worden waren. Damals hätten Tausende die Möglichkeit eines virtuellen Besuches genutzt, teilte INAH am Dienstag weiter mit. Bisher sind nur acht der berühmtesten archäologischen Stätten Mexikos im Internet vertreten, darunter Chichén Itzá in Yucatán und Teotihuacán bei Mexiko-Stadt.(APA/dpa)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.