Tirolerin starb nach mehreren Messerstichen

16. Juni 2009, 20:47
posten

Polizei schloss Selbstmord zunächst nicht aus

Innsbruck - Einen grausigen Fund hat am Dienstag ein Tiroler in einer Wohnung in Wörgl im Unterland gemacht. Er entdeckte seine Bekannte schwer verletzt mit mehreren Messerstichen in der Halsgegend in deren Wohnung. Von der Polizei wurde Selbstmord zunächst nicht ausgeschlossen. Die Ermittlungen waren in den Abendstunden noch im Laufen.

Die Wohnung der Frau befindet sich in einer Wohnanlage. Die alarmierte Rettung und der Notarzt konnten der 62-Jährigen nicht mehr helfen. Die Frau erlag noch in ihrer Wohnung ihren schweren Verletzungen. (APA)

 

Share if you care.