Eisblock aus heiterem Himmel beschädigte Dach

16. Juni 2009, 16:55
2 Postings

Niemand verletzt - Rätsel um Herkunft des Klumpens

Graz - Ein Eisklumpen, der aus heiterem Himmel kam, hat Dienstag früh in Ebersdorf (Bezirk Hartberg) in der Oststeiermark das Dach eines Wohnhauses beschädigt. Verletzt wurde niemand. Es entstand verhältnismäßig geringer Sachschaden.

Nach Angaben der Polizei wurde die 43-jährige Hausbesitzerin gegen 7.30 Uhr durch einen Knall aufgeschreckt. Als sie nachschaute, was die Ursache gewesen sein könnte, entdeckte sie einen Eisklumpen im Durchmesser von rund 30 Zentimeter. Der Klumpen war auf die Dachkante aufgeschlagen war und hatte dabei zwei Dachziegeln und die Dachrinne in einer Länge von fünf Metern beschädigt.

Woher der Eisklumpen stammt, konnte laut Polizei noch nicht geklärt werden. Zum Zeitpunkt des Vorfalles habe kein Flugzeug das Haus überflogen, und es habe auch kein Unwetter gegeben. Der Eisklumpen war klar, enthielt keine Fäkalien und ist beim Aufschlag zerbrochen.

In der Regel stammen größere, vom Himmel gefallene Eisklumpen von undichten Flugzeugtoiletten. Deren Inhalt friert zunächst an der Außenhülle des Flugzeugs und löst sich, wenn das Flugzeug wärmere Luftschichten erreicht.(APA)

 

Share if you care.