Teheran bestellt EU-Vertreter ein

16. Juni 2009, 16:24
7 Postings

Stellungnahmen einiger EU-Politiker als interventionistisch und beleidigend kritisiert

Teheran - Das iranischen Außenministerium hat einem Agenturbericht zufolge ein hochrangigen tschechischen Diplomaten als Vertreter der Europäischen Union einbestellt. Die Islamische Republik verurteile Stellungnahmen einiger EU-Politiker hinsichtlich der Präsidentschaftswahl als interventionistisch und beleidigend, hieß es zu Begründung in einer Meldung der iranischen Nachrichtenagentur Isna am Dienstag.

Tschechien hat bis Ende Juni die EU-Ratspräsidentschaft inne. Die EU hatte sich für eine Klarstellung der Manipulationsvorwürfe bei der Wiederwahl von Präsident Mahmoud Ahmadinejad stark gemacht. (APA/Reuters)

Share if you care.