US-Firma will FBI wegen China-Filter einschalten

16. Juni 2009, 11:40
4 Postings

US-Entwickler wirft China vor, mit dem umstrittenem Web-Filter Green Dam Youth Escort Urheberechte verletzt zu haben

Der kalifornische Software-Hersteller Solid Oak überlegt rechtlich gegen Chinas Webfilter-Software Green Dam Youth Escort vorzugehen. Das Unternehmen behauptet, dass in der Software Code von der eigenen Kindersicherungs-Software namens CyberSitter widerrechtlich verwendet wurde, berichtet die BBC.

Chinesischer Entwickler dementiert

Solid Oak kontaktiere nun Computer-Hersteller wie Dell und HP, um die Auslieferung von PCs mit Green Dam zu verhindern. Der chinesische Entwickler von Green Dam, Jinhui Computer System Engineering Inc, dementiere laut dem Bericht jedoch von CyberSitter gestohlen zu haben. Laut Solid Oak soll Green Dam bereits auf neun Millionen Computern in China installiert worden sein.

Heftige Kritik an Green Dam

Die chinesische Regierung will nach eigenen Angaben mit den Web-Filtern verhindern, dass Kinder und Jugendliche auf Seiten mit nicht geeigneten Inhalten surfen. Kritiker sind jedoch der Meinung, dass die Regierung damit nur ein Kontrollwerkzeug direkt auf die Rechner der Bürger bringen will, um politische Informationen zu blockieren. Demnach soll Green Dam alle Aktivitäten eines PC-Users aufzeichnen und sogar Anwendungen stoppen können.

Dilemma für Hersteller

Chinas neue Vorschrift bringt die PC-Hersteller in eine Zwickmühle. Die Unternehmen müssen sich zwischen Imageprobleme und möglichen Marktverlusten in Europa und den USA oder niedrigeren Marktanteile am chinesischen Markt entscheiden. Innerhalb der nächsten zwei Jahre soll China zum größten PC-Markt der Welt aufsteigen. Dell habe nach eigenen Angaben bislang noch keine Rechner mit der Filter-Software ausgeliefert. Die Hersteller dürften noch abwarten und die Software genauer untersuchen.

FBI

Ob Solid Oak mit einer Klage gegen den chinesischen Entwickler, der die Regierung hinter sich hat, erfolgreich sein kann, bezweifelt das Unternehmen selbst. Dennoch überlegt der Hersteller rechtliche Schritte und will auch die Computer Crime Task Force des FBI einschalten. (red)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Chinas Youth Escort-Filter soll von US-Firma gestohlen sein

Share if you care.