Obamas höchste Richterin

16. Juni 2009, 11:11
posten

Ein Weltjournal über die erste Frau mit Latino-Hintergrund, die für den Supreme Court vorgeschlagen wird

Franz Kössler präsentiert im "Weltjournal" am Mittwoch, dem 17. Juni 2009, um 22.30 Uhr in ORF 2 u.a. folgenden Beitrag: "USA: Obamas höchste Richterin": Präsident Obamas frischer Wind soll jetzt auch eine der ehrwürdigsten und mächtigsten Institutionen der USA erreichen - das Oberste Gericht. Im angelsächsischen Rechtssystem verfügt es über große Macht in der Auslegung der Verfassung.

Jetzt schlägt Barack Obama eine Frau mit Latino-Hintergrund für den Supreme Court vor, deren Charakteristika an seine eigenen erinnern. Sonia Sotomayor ist die erste Richterin mit Latino-Hintergrund, die für das höchste Gericht der USA vorgeschlagen wird. Sie stammt aus armen Verhältnissen in der puerto-ricanischen Community von New York, ist in einem Sozialbau in der Bronx aufgewachsen, hat zwei Eliteuniversitäten besucht und sich als parteiunabhängige, aber sozial engagierte Richterin einen Namen gemacht.

Nadja Bernhard hat für das "Weltjournal" nach ihren Spuren in der Bronx gesucht und ist auf eine begeisterte Latino-Gemeinde gestoßen, für die die Nominierung ähnliche Hoffnungen weckt wie Obamas Wahlsieg für die Afroamerikaner in den USA. (red)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Sonia Sotomayor ist die erste Richterin mit Latino-Hintergrund, die für das höchste Gericht der USA vorgeschlagen wird.

Share if you care.