Zwei tödliche Verkehrsunfälle in Niederösterreich

16. Juni 2009, 09:56
posten

Im Bezirk Tulln prallte Pkw gegen Baum - Frontalkollision im Bezirk Scheibbs

Zu zwei tödlichen Verkehrsunfällen ist es am Montagabend in Niederösterreich gekommen. Laut NÖ Sicherheitsdirektion kamen dabei ein 40-jähriger und ein 28-jähriger Autofahrer ums Leben, ein 16-jähriger Beifahrer wurde lebensgefährlich verletzt.

Der 40-Jährige war auf der B1 im Bezirk Tulln im Gemeindegebiet von Würmla aus bisher unbekannter Ursache ins Schleudern gekommen. Der Pkw geriet nach rechts von der Fahrbahn ab, stieß gegen eine Leitschiene und prallte dann mit der linken Seite gegen einen Baum. Der Lenker erlitt so schwere Verletzungen, dass er noch an der Unfallstelle starb. Sein 16-jähriger Beifahrer wurde durch die Heckscheibe aus dem Fahrzeug geschleudert und lebensgefährlich verletzt. Er wurde nach der Erstversorgung mit dem Notarzthubschrauber ins Landesklinikum St. Pölten geflogen.

Laut Sicherheitsdirektion waren beide nicht angegurtet gewesen. Wegen der Bergungsarbeiten und Erhebungen am Unfallort war die Bundesstraße in diesem Bereich knapp zwei Stunden gesperrt.

Im Bezirk Scheibbs stießen zwei Pkw im Freilandgebiet von Wang aus bisher unbekannter Ursache frontal zusammen. Beide Lenker waren in ihren Fahrzeugen allein. Während der 22-Jährige mit leichten Blessuren davonkam, wurde der 28-Jährige bei der Kollision getötet. (APA)

Share if you care.