Gezielte Angriffe auf Webseiten der iranischen Regierung

16. Juni 2009, 09:42
6 Postings

Mehrer Internet-Auftritte mittlerweile nicht mehr erreichbar - KritikerInnen befürchten Legitimierung der Blockaden durch die offiziellen Stellen

Die Auseinandersetzungen im Gefolge der umstrittenen  Wiederwahl des iranischen Präsidenten Mahmoud Ahmadinejad werden derzeit nicht nur auf den Straßen Teherans geführt, zunehmend verlagert sich der Konflikt auch ins Web. So werden über soziale Netze mittlerweile immer öfter Aufrufe zu Angriffen auf iranische Regierungswebseiten verbreitet, dies berichtet Wired.

DDOS

Gemeinsam sollen die Online-AktivistInnen Distributed-Denial-of-Service-Attacken gegen einzelne Webpages durchführen. Durch den massiven Zugriff werden dabei die Server in die Knie gezwungen, und können in Folge auf "normale" Anfragen nicht mehr reagieren. Gleichzeitig gibt es aber auch Aufrufe direkt in die entsprechenden Rechnern einzubrechen um die Webpages über die Ausnutzung von Sicherheitslücken zu "knacken".

Einschränkung

Wie erfolgreich diese Kampagnen sind, lässt sich derzeit nicht wirklich zuverlässig abschätzen, klar ist allerdings, dass einige prominente Seiten wie ahmadinejad.ir oder leader.ir derzeit wegen Überlastung kaum oder gar nicht mehr erreichbar sind. Eine Situation, die allerdings nicht alle RegimekritikerInnen als Erfolg verbuchen, so gibt es auch Stimmen, die davor warnen, dass mit solchen Aktionen indirekt der "Cyberkrieg" der iranischen Regierung legitimiert werden könnte. So könnte auch der "Einfluss ausländischer Kräfte" zur als Argument für weitere repressive Maßnahmen herangezogen werden.

Attacken

Bereits vor Ende der Wahlen waren teilweise SMS-Services abgeschalten worden, auch regierungskritische Seiten verschwanden von der Bildfläche. Seit Beginn der Proteste versuchen die Behörden ihr Bestes von der Opposition genutzte Plattformen wie Facebook, Twitter oder Youtube zu blockieren, offenbar mit unterschiedlichen Erfolgen. (apo)

  • Artikelbild
    screenshot: redaktion
Share if you care.