Schweizer in Algier vorübergehend als Geisel genommen

15. Juni 2009, 21:54
posten

Keine Verletzten - Ausreise nach Marokko sollte gewaltsam erreicht werden

Algier - Im marokkanischen Konsulat in Algier ist am Montag ein Schweizer vorübergehend als Geisel genommen worden. Ein mit einem Messer bewaffneter Algerier habe den Schweizer in seine Gewalt gebracht, berichtete die amtliche marokkanische Nachrichtenagentur MAP. Er habe verlangt, mit seiner Geisel nach Marokko reisen zu dürfen. Nach mehreren Stunden ließ er den Schweizer unversehrt wieder frei.

Die algerische Polizei hatte inzwischen ein Sondereinsatzkommando zum Konsulat entsandt. Berichte über Verletzte lagen nicht vor. Der Geiselnehmer, der das Konsulat wegen eines Visums für Marokko aufgesucht hatte, wurde laut MAP von der algerischen Polizei vernommen. Der Schweizer hatte ebenfalls wegen eines Anliegens in dem Konsulat gewartet. (APA/AP)

Share if you care.