IPI warnt vor Berlusconis Maulkorb für Presse

15. Juni 2009, 19:02
2 Postings

Für Verstöße drohen drei Jahre Haft oder 465.000 Euro Geldstrafe

Das Internationale Presse Institut (IPI) fordert die Abgeordneten des italienischen Parlaments auf, das von Premier Silvio Berlusconi geplante Mediengesetz abzuweisen. Der Senat hat es schon verabschiedet. Journalisten, die Telefonmitschnitte publizieren, drohen Haftstrafen. Fotos von ermittelnden Staatsanwälten dürfen nicht mehr publiziert werden. Für Verstöße drohen drei Jahre Haft oder 465.000 Euro Geldstrafe. Verleger und Journalistenvertreter sehen einen "massiven Eingriff in die Pressefreiheit". (mu, DER STANDARD; Printausgabe, 16.6.2009)

Share if you care.