Pläne für Reform der Finanzmärkte werden verschoben

15. Juni 2009, 17:31
3 Postings

London - Die Pläne der Europäischen Union für eine bessere Sicherung der Finanzmärkte verzögern sich. Diese Themen seien auf einen Termin Ende Juni verschoben worden, sagte ein Sprecher von EU-Binnenmarktkommissar Charlie McCreevy. Einen Grund für die Verzögerung nannte er nicht. Am Mittwoch hätte McCreevy die Pläne für schärfere Anforderungen an Europas Banken vorstellen sollen. Dabei geht es um strengere Regeln für den Kapitalbedarf der Institute, ein schnelleres Eingreifen im Falle einer Krise und die Aufsicht des Derivate-Marktes.

Bei der Reform war auch vorgesehen, von Banken höhere Rücklagen zu verlangen, wenn ihre Bonuspolitik Manager zu übermäßigen Risiken verleiten könnte. Das Vorhaben soll der zweite Teil einer Finanzmarktreform sein, durch die die Banken an kürzere Zügel genommen werden. (APA, DER STANDARD, Printausgabe, 16.6.2009)

Share if you care.