Inter will Deco und Carvalho

20. Juni 2009, 14:11
49 Postings

Italiens Meister hat es auf portugiesischen Doppelpack abgesehen - Tevez auf dem Weg von ManUnited zu City

Wien - Die nicht immer friktionsfreie Verbindung zwischen Manchester United und Carlos Tevez geht zu Ende. Wie der "Guardian" berichtet, hat der Argentinier Sir Alex ­Ferguson informiert, nach seinem Urlaub nicht mehr nach Old Trafford zurückzukehren. Dabei hatte Ferguson seine Ferien in Südfrankreich mehrmals unterbrochen, um Tevez dazu zu bewegen, gegenüber Annäherungen des Lokalrivalen ManCity standhaft zu bleiben. Inzwischen hat United das Scheitern der Verhandlungen bestätigt. Tevez' Berater hätten einen hochdotierten Fünfjahres-Vertrag für nicht gut genug erachtet.

Die Citizens powerd by Scheich, haben Tevez einen Einkommenszuwachs von schlanken 75 Prozent in Aussicht gestellt, das wären 140,000 Pfund pro Woche. Zudem winkt im Gegensatz zu Old Trafford bei den Blauen ein Fixplatz in der Ersten. Zudem gab sich Tevez zunehmend frustiert von der Behandlung durch ManUniteds Vorsitzenden David Gill. Der hatte Gespräche bezüglich einer endgültigen Verpflichtung des Argentiniers, der bei Englands Meister den Status einer Leihgabe hatte, immer wieder hinausgeschoben.

Auch Vizemeister Chelsea stehen Abgänge ins Haus. Inter-Präsident Massimo Moratti bestätigte, dass sein Klub Deco und Ricardo Carvalho zu verpflichten gedenkt. 
Inter-Coach Mourinho kennt seine Landsmänner seit langem, beide waren bereits Teil seiner Porto-Equipe, die 2004 die Champions League gewann. Carvalho organisierte danach die Abwehr Chelseas in den Meisterjahren 2005 und 2006.

"Mourinho hat uns um Deco und Carvalho gebeten. Wir arbeiten daran, ihn glücklich zu machen", sagte Moratti der "Gazetta dello Sport". Deco soll demnach auch die Rolle als Buddy für den jungen brasilianischen Neuzugang Coutinho spielen, der dieselbe Position ausfüllt, wie der Routinier.

Für den abwanderungswilligen Zlatan Ibrahimovic, de mit Barcelona, Real Madrid und Chelsea in Verbindung gebracht wird fordert Moratti eine Mindestsumme von 90 Millionen Euro, der Schwede bewegt sich damit in Ronaldo-Dimensionen. (rob)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Im Training von Portugals Elite manchmal Gegenspieler sollen Deco und Ricardo Carvalho in Mailand an einem Strang ziehen.

Share if you care.