Größter Kongress euro­päischer Kinderchirurgen

15. Juni 2009, 14:05
posten

700 Kinderchirurgen thematisieren kindlich Tumore, Knopflochchirurgie bei Neugeborenen und neueste Erkenntnisse der Schmerztherapie

Graz  - Bei dem bisher größten europäischen Kongress ihres Fachgebietes treffen sich bis zum 20. Juni in Graz an die 700 Kinderchirurgen. Organisiert wird die Veranstaltung von der Grazer Uniklinik für Kinder- und Jugendchirurgie.

Schwerpunkte des Expertentreffens

Erstmals halten die BAPS (British Association of Paediatric Surgeons, die älteste kinderchirurgische Gesellschaft in Europa) und die EUPSA (Europäische Gesellschaft für Kinderchirurgie) einen gemeinsamen Kongress ab. Die Behandlung von kindlichen Tumoren, Knopflochchirurgie bei Neugeborenen, der Rückfluss von Harn aus der Blase in die Niere sowie neueste Erkenntnisse der Schmerztherapie bilden laut Kongressvorsitzenden Höllwarth die Schwerpunkte des Expertentreffens.

Höllwarth, Vorsitzender der Grazer Uniklinik für Kinder- und Jugendchirurgie, wird am kommenden Samstag die höchste europäische Auszeichnung für Kinderchirurgen entgegennehmen - die Rehbein-Medaille der EUPSA. Die nach Fritz Rehbein (1911 - 1991), einem der weltweit führenden deutschen Wissenschaftler und Klinikärzte der Kinderchirurgie seiner Zeit benannte Auszeichnung, wurde bisher erst an fünf Mediziner für ihre "lebenslangen herausragenden Leistungen" vergeben. (APA)

Share if you care.