EVN versorgt künftig Zadar-Region mit Gas

15. Juni 2009, 13:05
posten

Zuschlag für 30-jährige Konzession erhalten - Auch Ausbau der Gasversorgung der Hafenstadt Zadar geplant

Wien/Zadar - Der börsenotierte niederösterreichische Energieversorger EVN wird die mitteldalmatinische Adriastadt Zadar und die umliegende Region (Gespanschaft Zadar) mit Erdgas versorgen. In einem Bieterverfahren erhielt der Energieversorger den Zuschlag für die 30-jährige Gasverteilung. Unter anderem sei die Versorgung der Stadt Zadar mit ihren über 20.000 Haushalten vorgesehen. Das Investitionsvolumen für die Gasversorgung der Stadt Zadar betrage rund 25 Mio. Euro, teilte die EVN in einer Aussendung am Montag mit.

"Wir können damit erstmals unser technisches Know-how im Erdgasbereich in Südosteuropa anwenden", erklärte EVN-Vorstand Peter Layr laut Aussendung. Die für die Gasversorgung der Gespanschaft Zadar und in weiterer Folge auch für die Gespanschaften Sibenik und Split erforderliche knapp 200 km lange Hochdruck-Transportleitung werde derzeit vom staatlichen Gasversorger Plinacro errichtet. Abzweigend davon soll EVN die Gasverteilungsnetze ausbauen, betreiben und instand halten.

Laut einer Mitteilung der Gespanschaft Zadar soll in einer ersten Phase bis 2011 ein Gasleitungsnetz von 340 Kilometern für 25.000 Gaskunden errichtet werden. Die Kosten dafür wurden mit 25 Mio. Euro angegeben.

In Südosteuropa versorgt EVN derzeit rund 2,3 Millionen Kunden in Bulgarien und Mazedonien mit Strom und über 40.000 Kunden in der bulgarischen Region Plovdiv mit Fernwärme.

Die Gespanschaft Zadar (Zadarska zupanija) umfasst eine Fläche von knapp 7.500 Quadratkilometern, davon rund 3.645 Quadratkilometer Festland. In dieser Gebietskörperschaft leben rund 162.000 Einwohner, aufgeteilt auf 6 Städte und 28 Gemeinden. Die größte Stadt und das Zentrum der Gespanschaft ist die Stadt Zadar, mit rund 70.000 Einwohnern die fünftgrößte Stadt in Kroatien. (APA)

 

Share if you care.