Reiseapotheke: Wenn einer eine Reise tut ...

foto: derstandard.at/regina philipp
«Bild 2 von 8»

Reisekrankheit

„Bei Schiffsreisen und Autofahren kann man den Kaugummi punktuell einsetzen. Wenn sich eine Reise verzögert, gestaltet sich dagegen der Einsatz vieler anderer Medikamente eher schwierig".

Das Antihistaminikum Dimenhydrinat ist in Form von Kaugummis, Dragees oder Zäpfchen erhältlich. Es wirkt gegen Übelkeit und Erbrechen. Als komplementärmedizinische Alternative eignen sich Ingwer und andere pflanzliche Kombinationsprodukte.

Share if you care