Vogl/Flatscher bei Heim-EM Fünfte

14. Juni 2009, 17:10
posten

Die Titelverteidigerinnen beendeten die Europameisterschaft der 470er-Klasse auf Rang fünf. Titel an Italienerinnen bzw. Kroaten

Gmunden - Die Titelverteidigerinnen Sylvia Vogl und Carolina Flatscher haben die Segel-Heim-Europameisterschaft der 470er-Klasse auf dem Traunsee auf Rang fünf beendet. Das OeSV-Duo kam in der letzten Wettfahrt am Sonntag auf Platz vier, weitere Wettfahrten wurden erneut durch fehlenden Wind verhindert. Gold ging nach in Summe nur sechs Wettfahrten an Giulia Conti und Giovanna Micol aus Italien, die im Vorjahr Olympia-Fünfte in China geworden waren.

"Ich bin sehr zufrieden und entsprechend glücklich. Natürlich war es schade, dass heute lediglich eine Wettfahrt gesegelt werden konnte, die Chance auf eine Medaille wäre da gewesen", lautete der Kommentar von Vogl, die zum letzten Mal gemeinsam mit Flatscher in einem Boot segelte. Die Tirolerin konzentriert sich nun ganz auf ihr Studium, die Oberösterreicherin Vogl bildet künftig mit der erst 19-jährigen Tirolerin Veronika Haid ein 470er-Team.

Bei den Herren sicherten sich das kroatischen Olympia-Neunten Sime Fantela und Igor Marenic Gold. Für Österreichs Top-Duo Matthias Schmid und Florian Reichstädter blieb trotz eines Tagessieges nur der enttäuschende 31. Platz. Schmid erklärte die enttäuschende Leistung mit seglerischem Unvermögen und fehlendem Glück. "Oft sind wir im Verlauf dieser Serie nicht auf die Butterseite gefallen", meinte der Steuermann. (APA)

Endstände der 470er-Europameisterschaften auf dem Traunsee nach den letzten Wettfahrten am Sonntag:

Damen nach 6 Wettfahrten (1 Streicher, 39 Boote):

1. Giulia Conti/Giovanna Micol (ITA) 19 Punkte

2. Tara Pacheco/Berta Betanzos (ESP) 35

3. Anthi Economou/Olga Tsigaridi (GRE) 38

Weiter:

5. Sylvia Vogl/Carolina Flatscher (AUT) 44

Herren nach 8 Wettfahrten (1 Streicher, 82 Boote):

1. Sime Fantela/Igor Marenic (CRO) 43

2. Lucas Zellmer/Heiko Seelig (GER) 57

3. Gabrio Zandona/Edoardo Mancinelli (ITA) 62

Weiter: 31. Matthias Schmid/Florian Reichstädter (AUT) 126

Share if you care.