Blu-ray-Player in Zukunft ohne Analog-Ausgang

14. Juni 2009, 12:39
49 Postings

Finale Fassung des AACS sieht nur noch digitalen Ausgang vor

Die Filmindustrie dürfte ihren Wunsch nach kopiergeschützten Blu-ray-Playern bei der Advanced Access Content System License Administration (AACS LA) durchgesetzt haben. Nach vier Jahren wurde nun die endgültige Version des Kopier- und Abspielschutzes Advanced Access Content System veröffentlicht.

Beschränkt

Demnach dürfen Blu-ray-Player, die ab dem 1.1.2014 auf den Markt kommen, keinen analogen Videoausgang mehr aufweisen. Schon ab 2011 werden Blu-ray-Player nur noch mit einem beschränkt nützlichen Analog-Ausgang auf den Markt kommen. Diese Geräte ermöglichen über die analoge Schnittstelle dann nur noch Auflösungen von 480i - HD-Auflösungen wie 720p und 1080p werden unterbunden.

Bereits erhältliche Player sollen lediglich bis Ende 2011 verkauft werden dürfen.

Unnütz?

Wie heise-online kommentiert, dürfte die Beschränkung allerdings nur wenig Auswirkungen auf professionell gefertigte "Raubkopien" haben, die jetzt schon über den digitalen Ausgang gezogen werden. Allerdings unterbinde man mit dem Verbot des analogen Ausgangs einfache Kopien für den privaten Gebrauch. (zw) 

 
  • Bild nicht mehr verfügbar

    Blu-ray-Filme in voller Qualität künftig nur noch über den digitalen Ausgang zu genießen

Share if you care.