Armee tötet mehr als 40 Aufständische im Nordwesten

14. Juni 2009, 08:31
posten

Luftwaffe bombardiert mutmaßliche Taliban-Verstecke

Islamabad - Bei ihrer Offensive gegen islamistische Rebellen im Grenzgebiet zu Afghanistan hat die pakistanische Armee nach eigenen Angaben mehr als 40 Aufständische getötet. Wie das Militär am Samstag mitteilte, wurden bei den Kämpfen in den Bezirken Bannu und Malakand auch ein Soldat getötet und sieben weitere verletzt. In dem Stammesgebiet Süd-Waziristan bombardierte die Luftwaffe zwei mutmaßliche Verstecke von Taliban-Rebellen. Über die Zahl der Opfer lagen hier zunächst keine Informationen vor.

Die pakistanische Armee geht in der Region seit Wochen gegen die Taliban-Kämpfer vor, die zeitweise bis auf hundert Kilometer vor die Hauptstadt Islamabad vorgerückt waren. Die Stammesgebiete an der Grenze zu Afghanistan dienen den radikalislamischen Taliban und Anhängern des Terrornetzwerks Al-Kaida als Rückzugsort. (APA/AFP)

Share if you care.