Fünf Soldaten bei Anti-Terror-Einsatz getötet

13. Juni 2009, 23:46
posten

In Hinterhalt von Extremisten geraten

Manila - Bei einem Überfall philippinischer Extremisten auf ein Anti-Terror-Kommando der Streitkräfte sind fünf Soldaten getötet und zehn weitere verwundet worden. Etwa 40 militante Kämpfer hätten die Soldaten und Polizisten am Samstag aus dem Hinterhalt angegriffen, teilte ein Militärsprecher mit. Bei dem anschließenden Feuergefecht seien auch mehrere Extremisten ums Leben gekommen. Die Sicherheitskräfte befanden sich im Einsatz auf der südlichen Insel Jolo gegen die Al-Kaida-nahe Gruppe Abu Sayyaf, die den italienischen Rot-Kreuz-Mitarbeiter Eugenio Vagni als Geisel festhält. (APA/AP)

Share if you care.