Halle-Finale: Haas fordert Djokovic

13. Juni 2009, 19:24
13 Postings

Der Deutsche besiegte seinen Landsmann Kohlschreiber 2:6,7:6,7:6 und sagte: "Hauptsache ein Endspiel, ob auf Rasen oder Kuhscheiße, ist egal"

Halle - Der Deutsche Thomas Haas erlebt eindrucksvoll seinen zweiten Frühling. Im Rasen-Tennisturnier in Halle machte der 31-Jährige am Samstag mit einem 2:6,7:6,7:6-Arbeitssieg über seinen Landsmann Philipp Kohlschreiber seinen ersten ATP-Finaleinzug seit mehr als zwei Jahren (Turniersieg im Februar 2007 in Memphis) perfekt. In seinem ersten Finale überhaupt auf Rasen trifft Haas nun am Sonntag auf den Weltranglisten-Vierten Novak Djokovic aus Serbien.

"Hauptsache ein Endspiel, ob auf Rasen oder Kuhscheiße, ist mir egal", scherzte Haas. Djokovic setzte sich im zweiten Halbfinale gegen den stark aufspielenden belgischen Qualifikanten Olivier Rochus 7:6,6:4 durch. Nachdem Haas in bisher zwei Duellen mit dem Australian-Open-Champion 2008 jeweils den Kürzeren zog, sieht er sich in der Außenseiterrolle. "Novak ist der Favorit, ganz klar". Für Haas spricht, dass er in seinen bisher letzten sechs Endspielen immer als Sieger vom Platz gegangen ist. (APA/dpa)

Share if you care.