Margaret Thatcher muss nach Armbruch in Klinik bleiben

13. Juni 2009, 13:39
4 Postings

83-jährige "Eiserne Lady" aber in sehr guter Verfassung

London - Die ehemalige britische Premierministerin Margaret Thatcher bleibt nach einem Armbruch vorerst im Krankenhaus. Die 83-jährige "Eiserne Lady" sei in sehr guter Verfassung, sagte ihr Sohn Mark nach einem Krankenbesuch am Samstag. "Sie hatte Schmerzmittel eingenommen, war aber in einem guten Zustand und ein wenig beunruhigt über sich selbst." Wann seine Mutter aus dem Krankenhaus im Westen Londons entlassen werde, sei "eine Entscheidung der Ärzte und das werden wir abwarten und Tee trinken".

Thatcher war am Freitag zu Hause gefallen, nachdem sie den Halt verloren hatte. Sie hatte sich dabei den Oberarm verletzt. Darauf wurde sie mit Polizei-Eskorte in die Klinik gebracht. Ärzte wollten sie zunächst entlassen. Sie hätten sich in letzter Minute aber anders entschieden und sie zur Beobachtung eine Nacht im Krankenhaus behalten, teilte Thatchers Büro mit.

Die als "Eiserne Lady" bekanntgewordene konservative Politikerin war von 1979 bis 1990 britische Regierungschefin. Erst zuletzt hatte sie an Feierlichkeiten zu ihrem Wahlsieg vor 30 Jahren teilgenommen. Ihr Gesundheitszustand wurde in den vergangenen Jahren zusehends schlechter: mehrere kleinere Schlaganfälle, Schwächeanfälle und die Diagnose Demenz. Ende Mai traf die Methodistin Papst Benedikt XVI. (APA/dpa)

Share if you care.