Start der "Endeavour" wegen Wasserstoffaustritts verschoben

13. Juni 2009, 09:22
posten

NASA: Space Shuttle startet mindestens 24 Stunden später

Cape Canaveral - Die US-Weltraumbehörde NASA hat den für Samstag geplanten Start des Space Shuttles "Endeavour" zur Internationalen Raumstation (ISS) wegen des Austritts von Wasserstoff um mindestens 24 Stunden verschoben. Der Wasserstoff sei beim Befüllen des externen Tanks ausgetreten, teilte ein NASA-Sprecher am Samstag mit. Ursprünglich sollte die "Endeavour" am Samstag um 07.17 Uhr (Ortszeit, 13.17 Uhr MESZ) vom US-Weltraumzentrum Cape Canaveral in Florida mit sieben Astronauten an Bord zur ISS starten.

Das Space Shuttle soll die letzten Bauteile für das japanische Forschungsmodul "Kibo" anliefern, das in fünf Weltraumeinsätzen von insgesamt 32 Stunden Dauer vollendet werden soll. Das Shuttle soll außerdem neue Solarbatterien und anderes Ausrüstungsmaterial zur ISS bringen, die 350 Kilometer über der Erde schwebt. Mit den sieben Astronauten an Bord der "Endeavour" würde die Besatzung der ISS bei der Ankunft des Space Shuttles auf 13 Menschen anwachsen - mehr als je zuvor. (APA/AFP)

 

Share if you care.