Desmond Tutu ist Ehrendoktor von Wien

12. Juni 2009, 13:28
15 Postings

Der Friedensnobelpresträger wurde am Freitag in der Hauptuniversität ausgezeichnet

Der südafrikanische Friedensnobelpreisträger Erzbischof Desmond Tutu, Alterzbischof von Kapstadt und ehemaliger anglikanischer Primas für das südliche Afrika, hat am Freitag auf Antrag der Evangelisch-Theologischen Fakultät die Ehrendoktorwürde der Universität Wien erhalten. Der Medienandrang war riesig und Tutu scherzte, er wisse eigentlich gar nicht genau, was hier vor sich gehe, aber nun sei er "ein Doktor dieser Universität". Der Bischof betonte aber auch, dass die ganze Welt am Beispiel Südafrikas sehen könne, was möglich sei. Er erinnerte an noch zu erfüllende humanitäre Aufgaben in Sri Lanka, Burma, Pakistan, Afghanistan, Darfur und Somalia.

Die feierliche Verleihung der Auszeichnung fand im Großen Festsaal der Universität statt, in der Tutu auch seine Dankesrede hielt. Der anglikanische Bischof zeigte sich stolz und erinnerte an die historische Entwicklung Südafrikas. "Hier sind wir, ein freies Südafrika, ein demokratisches Südafrika", sagte Tutu. Außerdem erklärte er, dass er daran glaube, dass eines Tages Juden und Palästinenser Seite an Seite leben würden.

Tutu wird während seines Österreich-Aufenthalts laut Programm auch bei einem Aids-Benefizkonzert anwesend sein, das am Samstag um 17.00 Uhr in der Wiener Lutherischen Stadtkirche stattfindet.

Dem 78-jährigen Bischof war 1984 der Friedensnobelpreis in Anerkennung seines gewaltfreien Einsatzes gegen die Rassentrennung zuerkannt worden. Nach deren Beseitigung leitete er die Nationale Wahrheits- und Versöhnungskommission in seinem Land. In jüngster Zeit war der Erzbischof im Auftrag des Menschenrechtsrats der Vereinten Nationen in Genf für die palästinensische Bevölkerung im Gaza-Streifen tätig. Er prangerte "das Schweigen und die Komplizenschaft der internationalen Gemeinschaft" gegenüber der Situation in Gaza an und warf Israel "kollektive Bestrafung" der Zivilbevölkerung vor.

Aktuell kämpft Desmond Tutu für die Gleichberechtigung Homosexueller und gegen die Ausbreitung von HIV und der Aids-Epidemie in Südafrika, wobei ihm nach eigenen Angaben die Sorge um Aids-Waisenkinder ein besonderes Anliegen ist. Für diese setzt er sich mit seiner "Desmond Tutu HIV Foundation" ein. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Erzbischof Desmond Tutu hat am Freitag die Ehrendoktorwürde der Universität Wien erhalten

Share if you care.