"Windows ohne Internet Explorer keine Lösung"

12. Juni 2009, 12:58
84 Postings

Software-Entwickler hält an Forderung fest: Microsoft muss verschiedene Browser vorinstallieren

Die von Microsoft angebotene Entkoppelung von Windows 7 und dem Internet Explorer für Europa geht offenbar sowohl Browser-Entwickler Opera als auch der EU-Kommission nicht weit genug. Die Maßnahme reiche nicht aus, um den Wettbewerb am Browsermarkt wiederherzustellen, so Opera-CTO Hakon Wium Lie gegenüber Cnet.

Weniger Auswahlmöglichkeiten

Das Unternehmen hält demnach an der Forderung fest, dass die EU Microsoft zwingen müsse, mehrere verschiedene Browser in Windows 7 vorinstalliert zu liefern. Nur so hätten Nutzer volle Wahlfreiheit. Lie geht jedoch davon aus, dass die EU dieser Forderung noch nachkommen werde.

EU unzufrieden

Offenbar zeigt sich auch die EU-Kommission mit Microsofts Vorschlag nicht ganz glücklich. Statt mehr Auswahlmöglichkeiten würde Microsoft von vorne herein weniger Auswahlmöglichkeiten bieten. Neben Opera hatten auch Google und Mozilla Beschwerde bei der EU eingelegt, dass die Koppelung des Internet Explorers mit Windows für eine Verzerrung des Wettbewerbs sorge. (red)

Share if you care.