Gegen Middelhoff wird wegen Untreue ermittelt

12. Juni 2009, 11:47
11 Postings

Die Essener Staatsanwaltschaft hat ein Verfahren gegen den ehemaligen Vorstandschef der insolventen Arcandor eingeleitet

Essen/Mainz - Die Essener Staatsanwaltschaft hat ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der Untreue gegen den früheren Arcandor-Chef Thomas Middelhoff eingeleitet. Das sagte eine Sprecherin der Staatsanwaltschaft am Freitag. Details wollte sie nicht nennen. Anfang der Woche hatte die Behörde die Einleitung eines Vorermittlungsverfahrens bestätigt.

Dabei ging es um Beteiligungen Middelhoffs und seiner Ehefrau an Immobilienfonds, die Gebäude zu außergewöhnlich hohen Mieten an den zu Arcandor gehörenden Karstadt-Konzern verpachtet haben sollen. Middelhoff hatte sich schon vor der Berufung an die Spitze des Essener Konzerns an den Fonds beteiligt. Doch hatte er Interessenskonflikte stets bestritten und beteuert, im Zweifel habe stets Arcandor Vorrang.

Die große Mehrheit der deutschen Bürger lehnt staatliche Hilfen für die insolvente Karstadt-Mutter ab. Wie das am Freitag veröffentlichte ZDF-Politbarometer ergab, sprechen sich 77 Prozent gegen derlei Hilfen aus. Lediglich 18 Prozent sind dafür, keine Meinung äußerten fünf Prozent. Mehrheitlich wird das der Umfrage zufolge in allen Parteianhänger-Gruppen so gesehen: Mit 74 Prozent lehnt auch eine klare Mehrheit der SPD-Anhänger Staatshilfen ab (dafür: 22 Prozent; weiß nicht: 4 Prozent). (APA/AP)

  • Der frühere 
Arcandor-Chef Thomas Middelhoff im Visier der Ermittler.
    foto: epa

    Der frühere Arcandor-Chef Thomas Middelhoff im Visier der Ermittler.

Share if you care.