"Ericsson 4" brauste über den Atlantik

11. Juni 2009, 12:55
posten

Schwedische Jacht war von Boston nach Galway auf der siebenten Etappe am schnellsten

Galway/Irland - Die schwedische Jacht "Ericsson 4" hat am Sonntag auch die siebente Etappe des Volvo Ocean Race von Boston nach Galway (Irland) gewonnen und damit die Gesamtführung ausgebaut. Skipper Torben Grael und seine Crew benötigten für die 2.550 Seemeilen 7 Tage, 7 Stunden und 34 Minuten, Platz zwei ging an "Puma Ocean Racing" (USA), Platz drei an das chinesisch-irische Team "Green Dragon". Die siegreiche Jacht traf um 3.00 Uhr früh Ortszeit ein und wurde von Zehntausenden Zuschauern euphorisch empfangen.

In der Gesamtwertung liegt die "Ericsson 4" (92,0 Punkte) vor der "Telefonica Blue" (77,5) und "Puma Ocean Racing" (76,0). Drei weitere Etappen stehen noch auf dem Programm, die nächste führt nach Marstrand (Schweden). Das "Team Russia" mit dem österreichischen Skipper Andreas Hanakamp hatte nach der dritten Etappe wegen finanzieller Probleme aufgegeben. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Ericsson 4 Skipper Torben Grael (C) aus Brasilien beim Champagner spritzen in Galway.

Share if you care.