Serbien ohne Blöße

11. August 2009, 14:21
21 Postings

Tabellenführer der Österreich-Gruppe siegt auf den Färöer Inseln 2:0 und baut Vorsprung auf Frankreich aus - Russland mit wichtigem Erfolg in Finnland

Wien - Serbien den Ausflug auf die Färöer-Inseln erfolgreich über die Bühne gebracht. Der Tabellenführer der WM-Qualifikationsgruppe 7 setzte sich am Mittwochabend in Torshavn mit 2:0 durch bleibt damit voll auf Kurs auf die Endrunde 2010 in Südafrika.

Vor den Augen von Dietmar Constantini  erzielten Jovanovic (44.) und Subotic (61.) die Treffer der Gäste. Die Färinger sind Österreichs nächsten Gegner (5. September), der Teamchef war also Beobachter.

Die Serben halten nun bei 18 Punkten aus sieben Partien, der erste Verfolger Frankreich bei zehn Zählern aus fünf Spielen. Für die Färöer bleibt das 1:1 gegen die Österreicher (Platz vier, sieben Punkte) nach fünf Spielen der bisher einzige Punktgewinn, auch Tor gelang den Insulanern ansonsten keines.

In Gruppe 1 fuhr Schweden daheim gegen Malta einen 4:0-Pflichtsieg ein. Trotz des klaren Erfolgs haben die Skandinavier aber im Rennen um ein WM-Ticket noch viel Arbeit vor sich. Tabellenführer Dänemark liegt sieben Punkte vor den Schweden, die zweitplatzierten Ungarn  deren vier.

In Gruppe 4 bleibt Russland ein hartnäckiger Verfolger von Deutschland. Nach einem souveränen 3:0-Auswärtssieg gegen Finnland fehlt auf den Tabellenführer nur ein Punkt. Russland genießt am 10. Oktober im wahrscheinlich entscheidenden Duell um den Gruppensieg gegen Deutschland Heimvorteil. Die Finnen (zehn Punkte) vergaben wohl ihre letzte Chance.

In Gruppe 6 sind die Engländer wohl nicht mehr zu stoppen. Nach einem standesgemäßen 6:0 gegen Andorra (je zweimal trafen Rooney und Defoe) hält man mit sieben Siegen aus sieben Matches bei 21 Punkten.  Im Kampf um Platz zwei blieb die Ukraine dank eines mühsam erkämpften 2:1 daheim gegen Kasachstan an Kroatien dran. Beide Teams halten nun bei elf Punkten.

In Gruppe 9 besiegten die bereits fix qualifizierten Niederlande das weiter enttäuschende Tabellenschlusslicht Norwegen bei teilweise strömendem Regen in Rotterdam 2:0. Damit hält auch "Oranje" bei der Maximalausbeute von 21 Punkten. Die Treffer erzielten Andre
Ooijer (33.) und Arjen Robben (50.).

Mazedonien feierte einen 2:0-Heimerfolg gegen Island und liegt bei einem absolvierten Spiel mehr punktegleich hinter Schottland auf Rang drei. (red/APA)

ERGEBNISSE, Mittwoch-Spiele:

Gruppe 7:
Färöer - Serbien 0:2 (0:1). Torshavn, SR Levi (ISR), Tore: Jovanovic (44.), Subotic (61.)

Gruppe 1:
Schweden - Malta 4:0 (1:0). Göteborg, Tore: Källström (22.), Majstorovic (52.), Zlatan
Ibrahimovic (56.), Marcus Berg (58.)

Gruppe 4:
Finnland - Russland 0:3 (0:1). Helsinki, SR Konrad Plautz (AUT), Tore: Kerschakow (26., 53.), Syrjanow (71.)

Gruppe 6:
England - Andorra 6:0 (3:0). London, 58.000, Tore: Rooney (4., 39.), Defoe (73., 75.), Lampard (29.), Crouch (80.)

Ukraine - Kasachstan 2:1 (1:1). Kiew, Tore: Nasarenko (33., 47.) bzw. Nusserbajew (19.)

Gruppe 9:
Niederlande - Norwegen 2:0 (1:0). Rotterdam, 45.000, Tore: Ooijer (33.), Robben (50.)

Mazedonien - Island 2:0 (1:0). Skopje, Tore: Stojkov (9.), Ivanovski (85.)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Milan Jovanovic freut sich über die ihm selbst geschuldete serbische Führung kurz vor der Pause in Thorshavn.

Share if you care.