Washington erwägt Kurswechsel

10. Juni 2009, 20:36
6 Postings

"Wir haben uns darauf vorbereitet, die Hand auszustrecken"

Washington - Die US-Regierung erwägt offenbar eine Lockerung ihrer Isolationspolitik gegenüber Burma. "Wir haben uns darauf vorbereitet, die Hand auszustrecken", sagte der designierte neue US-Sondergesandte für Ostasien, Kurt Campbell, am Mittwoch. Das Vorgehen des burmesischen Regimes gegen Oppositionsführerin Aung San Suu Kyi mache einen Kurswechsel aber bisher unmöglich. Der Ausgang des "zutiefst besorgniserregenden" Prozesses gegen Suu Kyi werde großen Einfluss auf die künftige Burma-Politik der USA haben, sagte Campbell vor dem Senat in Washington, der seine Nominierung noch bestätigen muss. Der bisherige Kurs habe "keine Früchte getragen". (APA/AP)

Share if you care.