Neolithische Skelettfunde in Mattersburg

10. Juni 2009, 18:07
5 Postings

Überreste eines Mädchens und eines Hünen seiner Zeit ausgegraben

Eisenstadt - Eine archäologisch wertvolle Entdeckung aus dem späten Neolithikum hat man vor etwa zehn Tagen beim Bau für die Fußballakademie in Mattersburg gemacht: Es wurden zwei Skelette aus der Zeit von 3500 bis 2800 v. Chr. sowie Tonscherben gefunden. Bei den Skeletten handelt es sich um ein junges Mädchen und um einen mit über 1,80 Meter für die damalige Zeit sehr großen Mann, hieß es am Mittwoch in einer Aussendung der Stadtgemeinde Mattersburg.

Die Skelette sowie die Tonscherben wurden vom Landesarchäologen Hans Herdits untersucht. Funde aus diesen Zeitepochen seien im Burgenland sehr selten. (APA/red)

Share if you care.