Klösterliche Grünoasen

10. Juni 2009, 16:25
1 Posting

Den Auftakt macht die Lange Nacht im Stift Melk

St. Pölten - Weil dem Garten nicht nur im klösterlichen Leben ganz besondere Bedeutung zukommt, sondern auch Gäste hier Entspannung und Entschleunigung erfahren können, hat "Klösterreich", die Vereinigung von mittlerweile 20 Klöstern, Orden und Stiften im In- und Ausland, gemeinsam mit der niederösterreichischen Initiative "Natur im Garten" eine Broschüre über die Klöster und ihre Gartenbesonderheiten und Veranstaltungen im Jahr 2009 herausgegeben.

Reichhaltiges Programm

So finden noch bis 15. August die "Tage der Klostergärten" statt, an denen die Besucher der Klostergärten ein vielfältiges Programm erwartet. Erster Höhepunkt ist eine "Lange Nacht der Klostergärten" in den Stiften Melk (13. Juni), Zwettl (19. Juni) und Altenburg (20. Juni). Die "Lange Nacht der Klostergärten" im stimmungsvoll beleuchteten Stiftspark und Gartenpavillon von Melk am Samstag, 13. Juni, beginnt um 19.30 Uhr und bietet Musik der Gruppen Art of Xperience, tramhappert und Not only 4 men, ein poetisches Puppenspiel von und mit Johanna Imagoa und dem Theater hautnah, ein Lagerfeuer mit kulinarischen Genüssen sowie ein großes Feuerwerk.

Weitere Programmpunkte bei den "Tagen der Klostergärten" sind etwa die Gartentage Seitenstetten, bei denen der historische Hofgarten des Stiftes am 12., 13. und 14. Juni zum Treffpunkt für GartenliebhaberInnen wird, das Naturparkfest von Stift Geras am 14. Juni oder das "Kontemplative Gartenerleben" im Stift Zwettl ab 26. August. (red)

 

 

Nähere Informationen und die Broschüre "Natur im Klostergarten 2009" bei der "Klösterreich"-Geschäftsstelle unter 02735/5535-0, info@kloesterreich.at und www.kloesterreich.at bzw. bei "Natur im Garten" unter 02742/743 33, gartentelefon@naturimgarten.at und www.naturimgarten.at.

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Rosafarbener Mohn

Share if you care.