Schön sein und was noch?

11. Juni 2009, 18:00
2 Postings
Bild 1 von 21
foto: einladung schönheitswahn

Schönheitswahn

"Er ist immer noch ein Tabuthema, aber dennoch in unserer Gesellschaft weit verbreitet: Der Schönheitswahn." Das meinen die SchülerInnen der Linzer HBLA für künstlerische Gestaltung und haben sich mit diesem Thema kritisch auseinander gesetzt.

Eine Gruppe hat sich mit dem Schwerpunkt "Schönheit im Märchen" befasst und damit, wie es wäre, würden die Frauen darin nicht so perfekt, illusionistisch und realitätsfremd sein. Ein "anderes" Märchenbuch wurde deshalb neu geschrieben und gezeichnet. Eine zweite Gruppe gestaltete Plakate, die "Schönheit als Ware" in Frage stellen, "da in unserer Wohlstandsgesellschaft auch sie scheinbar ohne weiteres käuflich ist - so das nötige Geld vorhanden ist."

Um auch Anderen zu zeigen, was die Schülerinnen von dieser ziemlich problematischen Modeerscheinung halten, haben sie eine Ausstellung organisiert, bei der sie all diese Werke präsentieren. Eine Podiumsdiskussion wird die Veranstaltung ergänzen. Diese findet am Montag, 15. Juni um 17 Uhr im Medea (Initiative für Kunst & Medien) in 4020 Linz, Schubertstraße 45, statt.

weiter ›
Share if you care.