Kleinkind fast in Pool ertrunken

10. Juni 2009, 13:13
4 Postings

Zweijähriger ist unbemerkt zum Nachbarn gelaufen und ins Wasser gefallen

Graz - Das knapp zweijährige Kind, das am Dienstag in der Südsteiermark im Pool auf dem Nachbargrundstück beinahe ertrunken wäre, ist außer Lebensgefahr und befindet sich in der Grazer Kinderklinik im künstlichen Tiefschlaf. Der Bub hatte während eines Verwandtenbesuches unbemerkt die Terrasse verlassen und war in das Schwimmbecken des Nachbarn gefallen. Erst Minuten später entdeckten die Angehörigen den Kleinen im Wasser treibend und reanimierten ihn, so die Sicherheitsdirektion Steiermark am Mittwoch.

Der Vorfall passierte gegen 18.15 Uhr in St. Veit am Vogau (Bezirk Leibnitz). Der Bub war mit seinem 42-jährigen Vater zu Besuch bei Onkel und Tante. Während die Erwachsenen auf der Terrasse saßen, spielte der Kleine auf einem Liegestuhl. Plötzlich bemerkte man das Verschwinden des Buben. Vater, Onkel und Tante machten sich auf die Suche und fanden das Kind etwa 80 Meter entfernt im Pool des Nachbarn, wo es leblos im Wasser trieb.

Sofort alarmierte die Tante die Rettung, während dem Onkel des Kleinen eine Reanimation gelang. Nach der Erstversorgung durch den Notarzt brachte der Rettungshubschrauber Christophorus 12 den Bub ins Krankenhaus.(APA)

 

Share if you care.