Henkel CEE investiert 30 Millionen in der Türkei

10. Juni 2009, 10:21
9 Postings

Der Markenartikelhersteller mit Sitz in Wien hat in der Türkei eine neue Fabrik für Wasch- und Reinigungsmittel eröffnet

Wien/Ankara - Henkel Central Eastern Europe (CEE) mit Sitz in Wien eröffnete in der Türkei eine neue Fabrik für Wasch- und Reinigungsmittel. Der Markenartikelhersteller, der im Henkel-Konzern neben Österreich für 31 Länder in Mittel- und Osteuropa verantwortlich ist, hat in den neuen Standort nach eigenen Angaben rund 30 Mio. Euro investiert und 250 neue Arbeitsplätze geschaffen. Nach Wien ist nun Ankara die zweitgrößte Fabrik bei Henkel CEE, so das Unternehmen in einer Aussendung.

In der neuen Fabrik in der Türkei werden rund 200.000 Tonnen Wasch- und Reinigungsmittel jährlich produziert. "Gerade in der jetzigen Zeit ist es angebracht, Flagge zu zeigen. Durch das Investment unterstreichen wir, dass wir zum Standort Türkei stehen und an die positive Zukunft der Region Osteuropa glauben", erklärt dazu Henkell-CEE-Chef Günter Thumser.  Henkel ist in der Türkei seit 1963 präsent. Neben dem Werk in Ankara und dem Headquarters in Istanbul betreibt das Unternehmen zwei weitere Fabriken im Klebstoffbereich. Insgesamt beschäftigt Henkel CEE 1.400 Mitarbeiter in der Türkei.

2008 konnte Henkel den Umsatz um 13 Prozent auf 2,5 Mrd. Euro steigern. Die Türkei war mit einem Anteil von 10,9 Prozent das drittstärkste Umsatzland nach Russland (21,2 Prozent) und Polen (13,8 Prozent). (red)

 

Share if you care.