Linux-Kernel 2.6.30 erschienen

10. Juni 2009, 09:09
11 Postings

"Man-Eating Seals of Antiquity" getaufte Version mit einer Vielzahl von Neuerungen - Im Fokus diesmal die Datenspeicherung

Linus Torvalds hat die auf den Namen "Man-Eating Seals of Antiquity" getaufte Linux-Kernel-Version 2.6.30 freigeben. Wie der Linux-Gründer mitteilt, finden sich in der neuen Version zahlreiche Neuerungen und Verbesserungen.

Datenspeicherung

Der Fokus in der neuen Kernel-Version lag diesmal im Bereich Datenspeicherung: unter anderem wurde die Datensicherheit bei Ext4 verbessert. Auch werden mit dem neuen Linux-Kernel zwei neue Dateisysteme unterstützt, was flexiblere Umbauten an Software-RAIDs ermöglicht.

Parallele Initialisierung

Das Schlagwort "parallele Initialisierung" bei verschiedenen Subsystemen war schon bei den Vorgänger-Versionen ein Thema, soll nun aber endlich auch zum Einsatz kommen können. Zudem bietet der neue Kernel hunderte neue und überarbeite Treiber.(red)

Share if you care.