"Kein Grund zur Panik" für Quelle Österreich

9. Juni 2009, 16:55
4 Postings

Insolvenz "vorerst ohne Auswirkungen auf Österreich-Geschäft" - Quelle AG in Linz mit sieben Millionen EGT "auf guten finanziellen Beinen"

Wien/Linz - Quelle Österreich sieht sich von der Pleite des Mutterkonzerns Arcandor "nicht berührt". Die heute angemeldeten Insolvenzen von Arcandor, dem Mutterkonzerns der Quelle AG mit Sitz in Linz, der Primondo GmbH und der Quelle GmbH hätten "vorerst keine Auswirkungen auf das Geschäft der Quelle Österreich", so das Unternehmen Dienstag nachmittag in einer Aussendung. Alle Lieferungen und Serviceleistungen würden weiterhin durchgeführt. "Durch die Insolvenz von Arcandor besteht für Quelle Österreich und damit für alle Kunden, Geschäftspartner und Mitarbeiter kein Grund zur Panik", unterstreicht der Vorstandsvorsitzende der Quelle AG, Wolfgang Binder.

Quelle Österreich feiere in diesem Jahr sein 50. Jubiläum und könne wie im letzten Jahr auch heuer auf eine sehr zufriedenstellende Umsatz- und Ertragsentwicklung verweisen. "Die Quelle AG in Österreich steht auf guten finanziellen Beinen, sowohl die Belieferung mit Ware als auch mit Werbemitteln läuft in gewohnten Bahnen. Es spricht nichts dagegen, dass sich der positive Geschäftsverlauf des Vorjahres und des laufenden Jahres fortsetzt", betont Binder.

Quelle Österreich erwirtschaftete im letzten Geschäftsjahr (1.10.2007 bis 30.9.2008) mit rund 1.200 Mitarbeitern einen Umsatz von 215,249 Mio. Euro (+ 2,5 Prozent) und ein EGT von 7,037 Mio. Euro gegenüber 3,249 Mio. Euro im Jahr davor. Auch heuer sei man zuversichtlich, die Marktführerposition wiederum ausbauen zu können. Der neue Quelle Katalog werde in Kürze in einer Auflage von über 1,2 Mio. Exemplaren bei den Kunden eintreffen, so das Unternehmen.

"Der gute Geschäftsverlauf in Österreich entbindet uns natürlich aber nicht der Verpflichtung, die Entwicklung bei Arcandor und der Quelle Deutschland genau zu verfolgen", so Binder. Es werde alles unternommen, dass die Turbulenzen in Deutschland nicht allzu hart in Österreich aufschlagen würden.

Der nunmehr insolvente Arcandor Konzern besteht aus Thomas Cook (Touristiksparte), Karstadt (Warenhäuser), Primondo (Versandhandelssparte). Zur Primondo-Gruppe gehört unter anderem die Quelle Gmbh mit Sitz in Fürth (Deutschland). Die Quelle Österreich (Quelle AG mit Sitz in Linz) ist eine 100-prozentige Tochter der deutschen Quelle GmbH und im Versandhandel und mit 170 Shops tätig, bis Ende des Jahres will das Unternehmen in Österreich 200 Shops haben. Thomas Cook und Karstadt haben in Österreich keine Ableger. (APA)

Share if you care.