Umfrage: Kosovo ist den Serben relativ egal

9. Juni 2009, 16:13
408 Postings

Wirtschaftliche Entwicklung Serbiens erscheint Serben in Umfrage wichtiger - Auch das Interesse an der EU und NATO nimmt ab

Belgrad - Auch wenn das offizielle Belgrad das diplomatische Ringen um den Kosovo, der im Vorjahr einseitig seine Unabhängigkeit von Serbien ausgerufen hat, immer wieder als seine Priorität bezeichnet, ist eine große Bürgermehrheit in Serbien offenbar nicht mehr derselben Meinung. Eine jüngste Umfrage des Belgrader Zentrums für Freie Wahlen und Demokratie (CESID) ergab, dass nur vier Prozent der Serben die Wahrung des Kosovo in Serbien für die Priorität Nummer eins halten, berichtete der Sender B-92.

Die wirtschaftliche Entwicklung, ein besserer Lebensstandard, Abbau der Arbeitslosigkeit und der Kampf gegen Kriminalität und Korruption stehen laut der alljährlichen CESID-Umfrage derzeit ganz oben auf der Prioritätenliste der Serben.

Die Umfrage zeigte gegenüber Vorgängerstudien auch ein verringertes Interesse am EU- und NATO-Beitritt des Landes. Im Mai wurde ein EU-Beitritt Serbiens von 55 Prozent seiner Bürger unterstützt, 16 Prozent widersetzten sich einer eventuellen EU- oder NATO-Mitgliedschaft Serbiens. (APA)

Link:

CESID

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Ihm nicht: Teilnehmer einer Demonstration gegen die Aufnahme von Zollkontrollen an der serbisch-kosovarischen Grenze.

Share if you care.