Graz: Open-Air-Musikfilmfestival

9. Juni 2009, 14:42
posten

"Rockin' Movies" von 8. bis 11. Juli im Landhaushof

Graz - Das legendäre Woodstock-Festival ist Schwerpunkt der dritten Ausgabe des Grazer Open-Air-Musikfilmfestivals "Rockin' Movies" von 8. bis 11. Juli im Landhaushof. Insgesamt werden bei freiem Eintritt elf Filme zum Thema Rock- und Popmusik, darunter drei Weltpremieren, gezeigt. Wie im Vorjahr werden Videoclips junger steirischer Bands und Filmemacher mit dem "Rockin' Movies Award" ausgezeichnet.

Das Programm wurde am Dienstag von Kulturlandesrat Kurt Flecker (S) und den beiden Intendanten Vojo Radkovic und Rudi Dolezal, der via Webcam aus Miami zugeschaltet war, präsentiert. Der Eröffnungsfilm am 8. Juli zeigt als Weltpremiere ein Queen-Konzert im ukrainischen Charkiw, das im Vorjahr rund 350.000 Besuchern anzog.

Passend zum heurigen steirischen Kulturschwerpunkt "40 Jahre Woodstock" setzen sich am 9. Juli vier Filme mit dem Festival aus dem Jahr 1969 auseinander. Zunächst geht "Woodstock und wir" der Frage nach, welche Auswirkungen das musikalische Großereignis auf die Popkultur, vor allem im deutschsprachigen Raum, hatte. Danach werden der Original-Woodstock-Film "3 Days of Peace and Music", die Dokumentation "My Generation" und der Streifen "Woodstock in Österreich" über ein Wien-Konzert aus dem Jahr 1979 gezeigt.

Dolezal hob auch die Europapremiere von "The Festival Express" am 10. Juli hervor. Die filmische Dokumentation einer Konzertreise zahlreicher Stars wie Janis Joplin, die 1970 mit dem Zug durch die USA und Kanada führte, galt lange als verschollen. Weitere Streifen beschäftigen sich u.a. mit Silbermond, Juli, The Clash oder den Sex Pistols. Dazu laufen täglich Videoclips zahlreicher Bands und Musiker, darunter auch Raritäten. Man wolle sowohl ein reiferes und ein jüngeres Publikum erreichen, so Dolezal.

Auf den Sieger des "Rockin' Movie Awards" wartet ein Preisgeld von 3.000 Euro. Einreichungen der Videoclips sind noch bis 26. Juni möglich. Eine internationale Jury wählt die Preisträger aus. Die Prämierung der ersten drei Plätze erfolgt am 8. Juli. Das Gesamtbudget für das Musikfilmfestival beträgt rund 109.000 Euro und wird zur Gänze vom Land Steiermark getragen. Im Vorjahr lag der Subventionsbedarf dank des Engagements von Sponsoren bei der Hälfte. (APA)

Share if you care.