Melzer im Achtelfinale von Halle

9. Juni 2009, 21:16
6 Postings

Niederösterreicher drehte Partie gegen Franzosen Clement, nun wartet Angstgegner Kiefer - Federer sagte "erschöpft" ab

Halle - Jürgen Melzer ist beim mit 750.000 Euro dotierten Rasen-Tennis-Turnier in Halle am Dienstag ins Achtelfinale eingezogen. Der als Nummer sieben gesetzte Niederösterreicher setzte sich gegen Weltranglisten-50. Arnaud Clement aus Frankreich in drei Sätzen 1:6,6:3,6:2 durch. In der Runde der besten 16 trifft Melzer nun auf den Deutschen Nicolas Kiefer.

Österreichs Nummer eins erwischte beim Wimbledon-Vorbereitungsturnier in Westfalen zwar einen missglückten Start, nach dem Break zum 5:3 im zweiten Satz lief es aber für den 28-Jährigen. Nach 1:51 Stunden verwertet Melzer seinen zweiten Matchball zum Auftaktsieg.

Im Achtelfinale gibt's nun ein Duell mit Angstgegner Kiefer. Gegen den Deutschen hat der im ATP-Ranking auf Platz 28 gereihte Melzer in acht Partien bisher ebenso viele Niederlagen kassiert. Zuletzt setzte es im Davis Cup Anfang März eine glatte Dreisatz-Niederlage.

Roger Federer hat zwei Tage nach seinem langersehnten ersten French-Open-Triumph sein Antreten in Halle abgesagt. Der Weltranglisten-Zweite begründete seinen Verzicht mit Erschöpfung und dem Verlangen nach Ruhe. "Ich entschuldige mich bei dem Veranstalter und meinen Fans in Deutschland", schrieb der Schweizer am Dienstag auf seiner Homepage. Federer war als Titelverteidiger topgesetzt, er hat in Halle schon fünfmal gewonnen.

Kiefer zollte Melzer trotz seiner makellosen Bilanz gegen den Österreicher Respekt: "Jürgen hat sich stark verbessert im letzten halben Jahr", meinte der Routinier. "Die Bilanz zählt nicht, es geht wieder von vorne los. Man muss aufpassen, er ist ein unangenehmer Gegner. Doch ich habe das Publikum hinter mir."

Glücklicher Roddick in Queens

In Queen's haben mit Andy Roddick, James Blake und Mardy Fish drei US-Amerikaner als Erste das Achtelfinale erreicht. Roddick hat das Turnier schon viermal gewonnen und fühlte sich beim 6:1,6:4 gegen den Belgier Kristof Vliegen sichtlich wohl. "Wenn ich von Sand auf Rasen komme, ist das immer einer meiner glücklichsten Tage im Jahr", meinte der Jung-Ehemann. Nun rechnet er sich auch in Wimbledon einiges aus. Wie Daniel Köllerer unterlag hingegen auch Chiles Davis-Cup-Spieler Paul Capdeville in Runde eins, sein Dreisatz-Bezwinger war der Belgier Steve Darcis. (APA/red)

 

Share if you care.